Mit „Parin“ getaggte auf Blog von Alexander Grundner-Culemann:

Schnipsel

|
Gerade wenn man eines Entschlusses nicht sicher ist, verhilft die aktive Bewältigung der Lage dazu, «spielend» damit umzugehen. Die Vernunft, die zur Entscheidung geführt hat, verbindet sich unmerklich mit den Wünschen. Die realen Schwierigkeiten und die Gefühle, die dagegenstehen, werden nicht ganz verdrängt, verblassen aber und verlieren an emotionalem Wert.
Paul Parin Es ist Krieg und wir gehen hin, Berlin 1991, S.239

Schnipsel

|
"Schönheit ist ein gutes Gefühl."

Werbung für ein Beiersdorf-Produkt

Stimmt. Nämlich nicht mehr und nicht weniger.

------------------

Aus einem Interview mit Oswald Kolle im deutschen Playboy 10/2008, p. 160. Kolle:

Einmal hat eine meiner Geliebten bei meiner Frau angerufen und gesagt: "Ich kriege ein Kind von Ihrem Mann." Da hat sie geantwortet: "Phantastisch! Freuen Sie sich. Der macht wunderschöne Kinder."

------------------
Ein Urologe:

Brain, muscles and penis: Use it or loose it.
------------------

Mein Freund G.B., Manager:

Ein Scheck ist,
wenn man Geld hat,
ein Wechsel ist,
wenn man kein Geld hat.
------------------

Bücher vom Krieg, deren Lektüre ich für gut halte:
  • Ernst Jünger In Stahlgwittern
  • Antti Turi Talvisota (deutsch: Winterkrieg)
  • Paul Parin Es ist Krieg und wir gehen hin.
------------------


Von dem kann man lernen:
"McCain sagte, er werde keinen Augenblick damit verschwenden, dem nachzutrauern, was hätte sein können. Er bezeugte dies, indem er Obama «meinen Präsidenten» nannte."
NZZ online vom 5. November 2008 abends


------------------


Paul Parin ist gestorben. Seine Erzählungen Die Leidenschaft des Jägers hatte ich letztes Jahr gelesen. Mir wichtig, aber kein Buch zum Verschenken; schon garnicht an Jäger.

Ludger Lütkehaus hat einen Nachruf in der Neuen Zürcher Zeitung (Nr. 115) geschrieben.



Tags

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.