China: November 2020 Archive

Apple hat jetzt seinen eigenen Chip und will sich so von Intel unabhängiger machen.

Was dabei eigen ist, wäre aber noch zu diskutieren. Denn einen wirklich neuen Chip herzustellen, ist extrem anspruchsvoll, so Matt Murphey, zitiert von Richard Waters:

"In between are [...] the nitty gritty, nuts and bolts work of turning a piece of silicon fresh from the manufacturer into a final product, including packaging, assembly and testing."

Das kann, gelinde gesagt, nicht jeder.

Und hier ist eines der Felder, auf dem die Volksrepublik China, bei allem Fortschritt bei AI, längerfristig Probleme haben wird, wenn sie vom amerikanischen Chipmarkt ausgeschlossen werden sollte. Ich bezweifele, daß ihre Ingenieure da werden mithalten können.

Bezug: Richard Waters, Apple chips away at a new strategy for computing dominance, FT 13. November 2020, p. 6
Jimmy Lai meint:

"Until Beijing accepts the west's [values] it will never be a reasonable actor."
Das könnte man vielleicht so übersetzen:

"Solange Peking die westlichen Werte nicht akzeptiert, wird es kein fairer Partner sein."
Genau das meine ich auch. Und ohne fairer Partner zu sein, wird die Volksrepublik langfristig keine Chance haben.

Das auf dem lateinischen Wort ratio beruhende reasonable öffnet auch den Bereich vernünftiger, berechenbarer, bedachter Partner. Paßt alles.

Bezug: Ravi Mattu, Lunch with the FT Jimmy LaiFT v. 14./15. November 2020, FT Weekend p.3

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge der Kategorie China aus November 2020.

China: Oktober 2017 ist das vorherige Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.