Blitze bekämpfen

Blitze hat er als Kind - er ist Jahrgang 1924 - dadurch bekämpft, daß er die Palmkätzchen angezündet hat: Das sind die zu Palmsonntag geweihten Buxbaumzweige, die in Altbayern daheim zum Kruzifix gesteckt werden. Geschimpft sei er worden, weil er während eines Gewitters alle der Reihe nach verbrannt hatte, erzählt mein Freund. "Vor dem Krieg" habe man das so gemacht, das sei "gängige Vorgehensweise" gewesen. Er ist Ingenieur.

Hier wird die Angst vor dem Einschlag durch Vorwegnahme desselben - nicht gebannt, aber gewissermaßen in die Hand genommen und abgeschwächt. Der gefürchtete Vorgang wird auf einen Gegenstand verschoben und verdichtet und so seelisch beherrschbar gemacht.

Die Handlung ist auch eine Wiederholung des bereits Erlebten. Die Zweige waren im Sommer sicher schon staubtrocken und werden geknistert, lebhaft geflackert haben. Dadurch, daß ein Zweig nach dem anderen angezündet wurde, schwächte sich das Grauen vor der Naturgewalt Stück für Stück ab.

0 TrackBacks

Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Blitze bekämpfen

TrackBack-URL dieses Eintrags: http://www.ment.de/blog/mt-tb.cgi/138

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Grundner-Culeman vom 17.09.09 16:03.

Straßenansicht ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Zu: Straßenansicht ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.