Zum Entwurf eines § 131a StGB

Der Freistaat bringt einen Gesetzesentwurf ein zum Verbot von bestimmten Computerspielen. Dessen erster Satz zeigt, welcher Haltung dies entspringt.

Wenige Jahre nach den Bluttaten in Bad Reichenhall 1999 und in Erfurt 2002 sind die Bürgerinnen und Bürger angesichts der neuen Gewalttat in Emsdetten 2006 aufs Neue zutiefst erschüttert.

Die Bürgerinnen und Bürger sind also zutiefst erschüttert. Immer, wenn die Bürgerinnen und Bürger zutiefst erschüttert sind, besteht Anlaß, einen Gesetzentwurf einzubringen? Welche Bürgerinnen und Bürger sind erschüttert? Zutiefst? Wirklich alle? Ich war es nicht und bin es auch heute etwa wegen des Falles Winnenden nicht. Wenn ich immer zutiefst erschüttert wäre, wenn das Fehlen von Liebe und die Depression eines jungen Menschen Tote fordert, hätte ich viel zu tun. Seelennot fordert dauernd Tote, nur sieht man es nicht. Weil man es nicht sehen will [nebbich ein komplizierter Begriff] - oder: kann [dito].

Es ist eine Hypokrisie. In Indien sind seit 1947 sechzig Millionen weniger Mädchen auf die Welt gekommen als nach Statistik hätten geboren werden müssen. Wen interessiert das? Zu China habe ich mich schon geäußert: Die Gefangenen dort in den Verliesen rührt in Deutschland - im Sinne der oben zitierten Präambel - keine Bürgerin und keinen Bürger, wenn es ums Geld geht.

Ich empfinde auch einen stoßenden Gegensatz zwischen dieser nach außen hingestellten apostophierten Gutmenschentugendhaftigkeit zu einem anderen in meinen Augen beachtlichen Mangel an Ritterlichkeit und Stil, der diesmal aber im Gegensatz zu Shooting- und Ballerspielen nicht das virtuelle, sondern das reale harte Leben betrifft: Es werden bei uns in der Bundeswehr weibliche Soldaten ausgebildet und an die Front geschickt. Was letzteres heißt: wirklicher Kampf Mann gegen Mann, Auge in Auge wie in den virtuellen düsteren Gängen, gepixelten brennenden Raumschiffbasen und phantasierten feuchten felsigen Wäldern. Eine Frau: Sie kann immer schwanger sein. Man mutet dem Gegner also zu, möglicherweise auf eine schwangere Frau zu schießen, Mann gegen Schwangere also. In welcher Welt leben wir eigentlich? Wer denn soll uns unsere humane Attitüde abnehmen?

0 TrackBacks

Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Zum Entwurf eines § 131a StGB

TrackBack-URL dieses Eintrags: http://www.ment.de/blog/mt-tb.cgi/97

1 Kommentare

Siehe auch Sebastian von Bomhard in:
http://www.svb.bayern.net/2009/03/14/amok/

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Grundner-Culeman vom 14.03.09 14:31.

Wollen ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Winter ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.