Revolution der Biopolitik?

"Wenn der Stichtag fällt, ist der Embryonenschutz nicht zu halten: Eine Revolution der Biopolitik steht an ..." (FAZ Nr. 82/08, p. 15)

Wozu sich über den Embryonenschutz aufregen, wenn in Deutschland jährlich mehr als Hunderttausend abgetrieben werden?  Wer redet über die Massenabtreibung mit der Spirale?

Ganz zu schweigen von Rotchina, mit dem wir für unser materielles Wohlergehen munter Handel treiben, obwohl dort menschenverachtend mit werdendem Leben umgegangen wird.

0 TrackBacks

Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Revolution der Biopolitik?

TrackBack-URL dieses Eintrags: http://www.ment.de/blog/mt-tb.cgi/14

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Grundner-Culeman vom 8.04.08 16:08.

Schnipsel ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Schnipsel ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.